Wann: 12.5.2021 um 18:00 Uhr
Zoom-Link: https://zoom.us/j/99923422107
Das nächste Online-Treffen unseres österreichischen Lesekreises findet am Mittwoch, dem 12.5.2021 um 18:00 Uhr statt. Alle, die sich gerne über österreichische Literatur auf Deutsch austauschen, sind bei unserem Österreichischen Lesekreis herzlich willkommen! Beim nächsten Lesekreis behandeln wir zwei Bücher:
1) „Der letzte Satz“ von Robert Seethaler
2) „Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft“ von Volker Weidermann

“Der letzte Satz” ist das ergreifende Porträt eines Künstlers als müde gewordener Arbeiter, dem die Vergangenheit in Form glasklarer Momente der Schönheit und des Bedauerns entgegentritt: An Deck eines Schiffes auf dem Weg von New York nach Europa sitzt Gustav Mahler. Er ist berühmt, der größte Musiker der Welt, doch sein Körper schmerzt, hat immer schon geschmerzt. Während ihn der Schiffsjunge sanft, aber resolut umsorgt, denkt er zurück an die letzten Jahre, die Sommer in den Bergen, den Tod seiner Tochter Maria, die er manchmal noch zu sehen meint. An Anna, die andere Tochter, die gerade unten beim Frühstück sitzt, und an Alma, die Liebe seines Lebens, die ihn verrückt macht und die er längst verloren hat. Es ist seine letzte Reise.

„Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft“ handelt von Dichtern auf der Flucht und Schriftstellern im Exil. Ein belgischer Badeort mit Geschichte und Glanz: Hier kommen sie alle noch einmal zusammen, die im Deutschland der Nationalsozialisten keine Heimat mehr haben. Stefan Zweig, Joseph Roth, Irmgard Keun, Kisch und Toller, Koestler und Kesten, die verbotenen Dichter. Sonne, Meer, Getränke – es könnte ein Urlaub unter Freunden sein. Wenn sich die politische Lage nicht täglich zuspitzte, wenn sie nicht alle verfolgt würden, ihre Bücher nicht verboten wären, wenn sie nicht ihre Heimat verloren hätten. Volker Weidermann erzählt von ihrer Hoffnung, ihrer Liebe, ihrer Verzweiflung – und davon, wie ihr Leben weiterging.

Beide Bücher kann man sich auch über die kostenlose digitale Onleihe-Bibliothek des Goethe-Instituts unter www.onleihe.de/goethe-institut ausleihen.
Weitere Informationen zur Onleihe-Bibliothek: www.goethe.de/ins/fi/de/kul/bib/onl.html
Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!